Zum Inhalt springen
Startseite » Aktuelles » Rudern statt Shopping in Roermond

Rudern statt Shopping in Roermond

Fast dreißig Kilometer Ruderstrecke, mehrere Sonnenbrände und etliche Liter Wasser in den Booten: Das ist die Bilanz der Wanderfahrt des Duisburger Rudervereins. Ziel der Tour am Himmelfahrtstag 2016 war die niederländische Stadt Roermond an der Mündung des Flusses Rur in die Maas.

Fast dreißig Kilometer Ruderstrecke, mehrere Sonnenbrände und etliche Liter Wasser in den Booten: Das ist die Bilanz der Wanderfahrt des Duisburger Rudervereins. Ziel der Tour am Himmelfahrtstag 2016 war die niederländische Stadt Roermond an der Mündung des Flusses Rur in die Maas.

Dreizehn Teilnehmer kämpften gegen die Strömung, hohe Wellen und die ersten starken Sonnenstrahlen des Jahres. Gekämpft und gewonnen: Am Ende zeigten sich alle Ruderer sehr zufrieden. “Eine starke Tour”, resümiert Sportler Ulf Zimmermann. Kleiner Wermutstropfen: Durch Motorboote erzeugte hohe Wellen spülten viel Wasser in die Boote. Ziemlich rücksichtslos fanden die Teilnehmer das Verhalten der vielen, überwiegend deutschen Motoryacht- und Jetskifahrer auf der Maas und den Maasplassen, einer mit dem Fluss verbundenen Seenlandschaft. Dennoch: “Wir hatten echt viel Spaß”, fasst Steuerfrau Sandra Schnoor die Meinung der ganzen Gruppe, die in einem Zweier- und zwei Vierer-C-Booten jeweils mit Steuermann unterwegs war, zusammen.

Start und Ziel des Ausflugs war das Bootshaus der Roermonder Roeivereniging Aeneas, deren Verantwortliche sich sehr engagiert an der Planung der Fahrt beteiligt haben. Die Duisburger Organisatoren Alexander Klomparend und Jens Wilke dankten dem Vereinsvertreter Jan de Kroon herzlich für das liebevoll vorbereitete Frühstück und die zur Verfügung gestellten Boote. Vom Vereinshaus ging es über die Maas und den Oolderplas-See bis zur Ortschaft Linne und zurück in die 55.000-Einwohner-Stadt, die für ihre sehenswerte Innenstadt und ihr Outletcenter bekannt ist. Letzteres war übrigens ausdrücklich kein Ziel der Fahrt, bedauerten nahnezu alle Mitruderer. Der Tag wurde mit einem gemeinsamen Grillen am Bootshaus des Duisburger Rudervereins abgeschlossen.

Die Fotos der Wanderfahrt gibt es unter Wanderfahrt Roermond.

Mindestens zwei weitere Ruderwanderfahrten sind noch in diesem Jahr geplant.

Zehn von dreizehn Teilnehmern in zwei von drei Booten vor der Skyline von Roermond

Geschafft, aber zufrieden: Abschlussfoto nach der Wanderfahrt. In der Mitte: Jan de Kroon, RV Aeneas Roermond.

 

 

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner